Fachbereich Atemschutz

Bei Brand- und Schadstoffeinsätzen kann die Umgebungsluft nicht eingeatmet werden, da diese durch giftige Gase, Dämpfe oder Partikel belastet ist. Um in einem solchen Gefahrenbereich arbeiten zu können muss daher ein umluftunabhängiges Atemschutzgerät getragen werden.
Die Atemluftflaschen sind Stahlflaschen 200 bar. Pro Pressluftatmer sind 2 Stück am Gerät montiert.
Die Einsatzzeit ist von mehreren Faktoren abhängig, wie z.B. körperliche Fitness, Umgebungstemperatur, Art und Schwere der Tätigkeit.
Der Atemschutztrupp setzt sich immer aus 3 Mann zusammen und ist im Einsatz wie folgt ausgerüstet:

  • Schutzbekleidung, Feuerwehrgurt, Helm und Flammschutzhaube
  • Pressluftatmer, Maske
  • Funkgerät, Handlampe
  • Rettungsleine oder Hochdruckschlauch
  • Optionale Ausrüstung: Wärmebildkamera, Feuerwehraxt, etc.

FF Hallersdorf © 2020, -Alle Rechte vorbehalten-