ZUGKOLLISSION MIT AUTO

14Aug 2018

Heute, am 14. August, ereignete sich ein tragisches Zugsunglück in Hallersdorf

Nur mit einer Lichtzeichenanlage gesicherter Bahnübergang von St. Johann nach Hallersdorf, war heute Einsatzort eines schrecklichen Unfalls. Die FF Hallersdorf sowie die FF Köppling wurden über Sirene und Pager alarmiert. Ein PKW und eine Zugsgarnitur der Graz-Köflacher-Bahnen (GKB) waren kollidiert. Der Fahrer und seine Beifahrerin mussten aus dem Auto befreit werden und wurden anschließend dem Roten Kreuz übergeben. Diese forderten sofort den Rettungshubschrauber Christophorus 11 aus Klagenfurt und Christophorus 12 aus Graz an. Beide schwerverletzte Personen wurden in das LKH Graz geflogen. Die Angehörigen der beiden ortsansässigen Personen wurden Kriseninterventionsteam und der Sanität der FF Hallersdorf betreut.

Eingesetzt waren
FF Hallersdorf mit TLF-1000, LKW-A und 15 Kameradinnen und Kameraden
FF Köppling mit RLF-1000, LKW-A
Rotes Kreuz Voitsberg mit 3 Einsatzfahrzeugen
Christophorus 11 Klagenfurt
Christophorus 12 Graz
Polizei Krottendorf und Söding
Bedienstete der GKB

Weitere Fotos:

FF Hallersdorf © 2021 - Alle Rechte vorbehalten -